counter.de
Sie sind hier: Trainer Judith Kirsten - Abt.-L.  
 TRAINER
Judith Kirsten - Abt.-L.
Rudolf A. Weck

JUDITH KIRSTEN - ABT.-L.
 
28.10.2018 2.Dan für Judith Kirsten [286 KB]  



 
2010-02-18 Herborner Tageblatt Bericht Judith Weck  



Trailer Judith Weck




 



 

Auf dem Weg zum Formenstar - Judith Weck, amtierende Deutsche Meisterin (06.02.2006)

Wer die sportliche Karriereleiter ganz nach oben steigen möchte, der bekommt einiges abverlangt. Hartes Training, Fleiß und Ehrgeiz sind dafür wichtige Bausteine zum Erfolg. Judith Weck, amtierende Deutsche Meisterin im Formenwettkampf ( Hardstyle Waffen ) ist dabei auf dem richtigen Weg.

Ihre sportliche Laufbahn begann mit Leichtathletik, die sie 10 Jahre lang ausübte. Seit 2002 trainiert Judith Weck beim KSV Herborn Ho Sin Do Karate. Die in Korea entwickelte Sportart gehört zu den bekannten Kampfsportarten Asiens. Der Großmeister Choi ( 10. DAN ) brachte den Sport in den sechziger Jahren nach Deutschland. Judiths Vater Rudolf Weck ( 1. DAN ) brachte seiner Tochter die interessante Kampfkunst näher. Speziell Formen trainiert Judith beim Herborner Trainer Murat Sen.

Der Formenlauf ist vergleichbar mit der Kür beim Eislaufen oder Bodenturnen. Sie wird frei gestaltet und sollte mit Musik untermalt werden. Die Punkterichter bewerten sportliches Können, Ausstrahlung und Gesamteindruck. Man unterscheidet vier Freestyle Disziplinen. Judith trainiert ausschließlich Hardstyle, sowohl mit Waffe ( Schwert ) als auch ohne. Hardstyle ist gekennzeichnet durch "Harte" Techniken vorwiegend aus den Bereichen Karate und Tea-Kwon-Do. Weiterhin sind höchstens drei akrobatische Übungen erlaubt, z.B. freies Rad, Salto, Flickflak, Schraube oder Spagat.

Um sich stetig zu verbessern und bei den Meisterschaften Erstplatzierungen zu erreichen, ist natürlich ein regelmäßiges, umfangreiches Training zu absolvieren. Da Judith neben den großen Zielen 2006 die Austrian Classics, den World Cup in Italien und die Europameisterschaft zu gewinnen auch noch den Braungurt erreichen möchte, stehen sechs Trainingstage in der Woche auf dem Programm. Daher trainiert die 18jährige Schülerin auch bei weiteren, unterschiedlichen Lehrern. Günther Schäfer ( 6. DAN ), SV Weyerbusch ist zuständig für Techniken, Hebel und Würfe aus dem Ho Sin Do. In Dillenburg gibt Jörg Rosenkranz ( Sport-Koordinator LDK und Leistungstrainer Kunstturnen ) sein Fachwissen weiter und in Bad Hersfeld besucht sie regelmäßig Formenstar Michael Möller. Hier absolviert sie gerade eine Ausbildung zum Freestyle Karate Instructor. Der Fitness Club Olymp in Herborn stellt Judith einen Trainingsraum zur Verfügung, in dem sie auch alleine trainieren kann. Die Hallen und den Kraftraum in ihrem Gymnasium kann sie ebenfalls nutzen. Hervorragende Unterstützung erlangt sie durch ihre Familie, Freunde und ihre Lehrer. Als Leistungskurs hat Judith, die 2007 mit ihrem Abitur eine weitere Herausforderung zu bewältigen hat, natürlich Sport gewählt.




 



 

Die bisherigen sportlichen Erfolge:

2004

2. Platz Hessenmeisterschaft
2. Platz Deutsche Meisterschaft
1. Platz Deutschlandpokal ( weapon )
2. Platz Deutschlandpokal
1. Platz Manus Trophy
3. Platz Manus Trophy ( weapon )
Vereinsmeister Ho Sin Do, TV Herborn

2005

1. Platz IDM ( weapon )
2. Platz IDM
1. Platz Hessenmeisterschaft ( weapon )
2. Platz Hessenmeisterschaft
1. Platz Extrem Kick Contest
1. Platz Deutsche Meisterschaft ( weapon )
2. Platz Deutsche Meisterschaft
2. Platz Deutschlandpokal
2. Platz Deutschlandpokal ( weapon )
2. Platz Manus Trophy
2. Platz Manus Trophy ( weapon )

2006

1. Platz Austrian Classics Wörgl/Österreich ( weapon )

Andreas Kröller
Pressereferent HKBV e.V.
http://www.hkbv.de

Addendum:

Die weiteren sportlichen Erfolge ab 2006 waren bisher:

2006

1. Platz IDM ( weapon )
1. Platz IDM
1. Platz Extrem Kick Contest
1. Platz Hessenmeisterschaft ( weapon )
2. Platz Hessenmeisterschaft
3. Platz Worldcup Salsomaggiore/Italien ( weapon )
6. Platz Worldcup Salsomaggiore/Italien
1. Platz Deutsche Meisterschaft ( weapon )
1. Platz Deutsche Meisterschaft
2. Platz Deutschlandpokal ( weapon )
2. Platz Deutschlandpokal
1. Platz Manus Trophy
2. Platz Manus Trophy ( weapon )
6. Platz Europameisterschaft Lissabon/Portugal ( weapon )
11. Platz Europameisterschaft Lissabon/Portugal

2007

1. Platz Hessenmeisterschaft ( weapon )
2. Platz Hessenmeisterschaft
2. Platz Deutsche Meisterschaft ( weapon )
4. Platz Deutsche Meisterschaft
1. Platz Manus Trophy ( weapon )
1. Platz Manus Trophy
1. Platz Deutschlandpokal ( weapon )
3. Platz Deutschlandpokal
9. Platz Weltmeisterschaft Coimbra ( weapon )
9. Platz Weltmeisterschaft Coimbra

2008

3. Platz Austrian Classics Wörgl/Österreich ( weapon )
3. Platz Austrian Classics Wörgl/Österreich
1. Platz IDM ( weapon )
2. Platz IDM
1. Platz Hessenmeisterschaft ( weapon )
1. Platz Hessenmeisterschaft
1. Platz Deutsche Meisterschaft ( weapon )
1. Platz Deutsche Meisterschaft
1. Platz Manus Trophy
1. Platz Manus Trophy ( weapon)
5. Platz Europameisterschaft Varna/Bulgarien ( weapon )
5. Platz Europameisterschaft Varna/Bulgarien

2009

1. Platz Hessenmeisterschaft ( weapon )
2. Platz Hessenmeisterschaft
1. Platz IDM ( weapon )
2. Platz IDM
1. Platz Deutsche Meisterschaft ( weapon )
1. Platz Deutsche Meisterschaft
1. Platz Manus Trophy
2. Platz Manus Trophy ( weapon )
4. Platz Weltmeisterschaft Lignano Sabbiadoro/Italien
5. Platz Weltmeisterschaft Lignano Sabbiadoro/Italien ( weapon )

2010

2. Platz Austrian Classics Innsbruck/Österreich ( weapon )
3. Platz Austrian Classics Innsbruck/Österreich
1. Platz Hessenmeisterschaft ( weapon )
1. Platz Hessenmeisterschaft
1. Platz Deutsche Meisterschaft ( weapon )
1. Platz Deutsche Meisterschaft
4. Platz Europameisterschaft Loutraki/Griechenland
5. Platz Europameisterschaft Loutraki/Griechenland ( weapon )

2011

1. Platz WorldCup Austrian Classics Innsbruck/Österreich ( weapon )
1. Platz WorldCup Austrian Classics Innsbruck/Österreich
3. Platz Challenge Turnier Trophy Cup Damen SK -50kg
2. Platz Bezirksmeisterschaft Hessen Nord Damen SK -50kg
1. Platz Hessenmeisterschaft Damen Hardstyle ( weapon )
1. Platz Hessenmeisterschaft Damen Hardstyle
2. Platz Hessenmeisterschaft Damen SK -50kg
1. Platz Deutsche Meisterschaft Damen Hardstyle ( weapon )
1. Platz Deutsche Meisterschaft Damen Hardstyle
3. Platz Deutsche Meisterschaft Damen SK -50kg
1. Platz Manus Trophy
2. Platz Manus Trophy ( weapon )

2012

3. Platz WorldCup Irish Open Damen Hardstyle
2. Platz IDM Semikontakt -50 kg
3. Platz Hessenmeisterschaft Damen SK -50kg
3. Platz Deutsche Meisterschaft Damen SK -50kg
1. Platz Deutschlandpokal SK -50kg

2013

2. Platz IDM Pointfighting Damen -50 kg
3. Platz WorldCup Austrian Classics Innsbruck/Österreich Pointfighting Damen -50 kg
2. Platz Hessenmeisterschaft Pointfighting Damen -50kg
1. Platz Deutsche Meisterschaft Pointfighting Damen -50kg
3. Platz Flanders Open Team-Fight Pointfightung Damen -50kg
1. Platz Manus Trophy Pointfighting Damen -50kg
2. Platz Manus Trophy Pointfighting Damen -55kg
2. Platz Manus Trophy Team-Fight mit dem Hessenkader
1. Platz Deutschlandpokal Pointfighting Damen -50kg
5. Platz Weltmeisterschaft Pointfighting Damen -50kg Antalya

2014

3. Platz Deutsche Meisterschaft Pointfighting Damen -50kg
3. Platz Manus Trophy Pointfighting Damen -55kg
1. Platz Deutschlandpokal Pointfighting Damen -50kg
2. Platz Deutschlandpokal Pointfighting Damen -55kg
2. Platz Scorpions Cup Pointfighting Damen -55kg
5. Platz Europameisterschaft Pointfighting Damen -50kg Maribor

2015

17.07.2015 Hochzeit mit Sven Kirsten




 



 

Judith Weck erhält Anerkennung von Staatsminister Bouffier

Judith Weck erhielt dieser Tage (Dezember 2007) ein Schreiben von Staatsminister Bouffier, in dem er ihr die Anerkennung für ihre herausragenden Leistungen im Sport übermittelt. Wie Herr Bouffier schreibt, verlangen solch sportliche Leistungen ein Höchstmaß an Disziplin und Zeit für Wettkämpfe und Training. Das soll belohnt werden mit einem Stipendium durch das Land Hessen.

Judith Weck, die seit Oktober 2007 Orientalistik mit dem Schwerpunkt Islamwissenschaft an der Universität in Marburg studiert und für die Ho Sin Do Abteilung des TV Jahn Sinn im Bereich Freestyle Musical Forms bundesweit an den Start geht und die Farben Deutschlands schon auf der Europameisterschaft 2006 und der Weltmeisterschaft 2007 vertreten hat, werden die hessischen Studiengebühren pro Semester erlassen.

Weiterhin wünscht Herr Bouffier ihr Alles Gute für ihr Studium und besonders viele sportliche Erfolge die dem Sportland Hessen zu Gute kommen. Da kann man nur sagen Glückwunsch und weiter so!

Hintergrund: Der Vorgang ist insofern außerordentlich, da die Anzahl der möglichen Stipendiaten im Land Hessen auf max. 120 begrenzt ist. Hiervon werden zudem nur max. 30 Stipendien überhaupt an Sportler vergeben. Die übrigen gehen an z.B. Personen die sich im Allgemeinwohl engagiert haben (Feuerwehren, THW, soziales Engagement…). Normalerweise werden zudem primär nur Studenten gefördert, die in olympischen Disziplinen zum Wettkampf antreten. Die Anerkennung der Erfolge von Judith im HKBV (Hessischer Kickboxverband, Mitglied im Landessportbund) durch den Landessportbund (Entscheidungsgremium ist der Olympiastützpunkt Frankfurt) sind insofern bemerkenswert.